Zwischenspiele

Die vertrauensvolle partnerschaftliche Kooperation zwischen dem Bayerischen Kammerorchester und dem Bayerischen Staatsbad Bad Brückenau findet ihren konkreten und nach außen gut sicht- und hörbaren Ausdruck vor allem in der Kammermusikreihe „Zwischenspiele“. Diese besteht aus sieben Konzerten, deren inhaltliche Gestaltung von Mitgliedern des Kammerorchesters und ihren Gästen verantwortet wird. Ihre Experimentierfreudigkeit und Offenheit praktisch allen Musikgenres gegenüber sorgen dafür, dass sich die Programme durch eine bemerkenswerte stilistische Vielfalt auszeichnen.
 
So präsentiert das Damensalonorchester Bella Donna mit der Sopranistin Eva Bernard im Operetten-Programm „Wien bleibt Wien“ einen Ohrwurm nach dem anderen, während bei der musikalischen Lesung „Wind, Sand und Sterne“ Stücke französischer Komponisten für Flöte und Harfe mit Texten von Antoine de Saint-Exupéry kombiniert werden. Die „Streicherserenade“ mit dem Pro Arte Trio ist dem 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens gewidmet, das Duo Amandus verspricht den musikalischen „Himmel voller Geigen“ und das Toselli Quartett beschäftigt sich mit dem „Geheimen Bündnis“ zwischen Johannes Brahms und Antonín Dvořák. Eine Hommage an den britischen Filmregisseur Derek Jarman bringen das Berliner Oboenquartett und der Sprecher Ulrich Bildstein mit „Derek Jarman’s Garden“ auf die Bühne. Kurz vor Heiligabend stimmt schließlich die Spielmusik Karl Edelmann auf eine „Alpenländische Weihnacht“ ein.
 
Dass die Qualität stimmt, zeigt auch das wachsende Interesse externer Veranstalter, die einzelne Kammermusikensembles des BKO für ihre Konzertreihen verpflichten. Dazu zählen in 2020 die Kulturagentur Rhön-Grabfeld in Bad Neustadt an der Saale, die Kulturstiftung des Hauses Hessen, die Staatsbad und Touristik Bad Bocklet GmbH sowie der Förderkreis „pro musica“ Neustadt an der Aisch.

18.12.2020Zwischenspiel „Alpenländische Weihnacht”

19:30 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Lola Montez-Saal

Zwischenspiel „Alpenländische Weihnacht”

Die Konzertreihe "Zwischenspiele" ist ein fester Bestandteil im Kulturangebot des Bayerischen Staatsbades Bad Brückenau.

Sie besteht aus sieben Konzerten, die jeweils in den Monaten zwischen den "Jahreszeitenkonzerten" des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau stattfinden (immer am zweiten Samstag im Monat). Die inhaltliche Gestaltung wird von den Mitgliedern des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau verantwortet. Ausgehend von der "ernsten" Kammermusik haben sich die Programme im Laufe der Jahre zunehmend der hochwertigen Unterhaltungsmusik geöffnet, mit dem positiven Ergebnis, dass die Reihe nun eine bemerkenswerte stilistische Vielfalt bietet und gleichermaßen von Kurgästen und einheimischen Besuchern frequentiert wird.

Alpenländische Weihnacht

Zu keinem anderen religiösen Anlass sind so viele alpenländische Volkslieder entstanden wie zur Weihnachtsgeschichte. Musikalische Zwiegespräche zwischen der Jungfrau Maria und dem Erzengel Gabriel sind genauso vertreten wie Weisen zur Herbergssuche, die Flehen um Unterkunft und barsche Zurückweisung vertonen. In schönster Mundart wird von der Verkündigung an die Hirten und ihrem Aufbruch zum Jesuskind gesungen, anrührende Wiegenlieder für das Kind in der Krippe gehen unter die Haut... Die Spielmusik Karl Edelmann mit der BKO-Geigerin Regina Graf zählt derzeit zu den bekanntesten Volksmusikgruppen im alpenländischen Raum. Sie bringt dieses überlieferte Liedgut wie gewohnt mit musikantischer Hingabe und kammermusikalischer Präzision zu Gehör. Kräftig unterstützt wird sie dabei durch wunderschöne Stimmen des „Sulzberger Dreigesangs“ aus dem Inntal und Andreas Estner, Moderator von BR Heimat. Das Publikum im festlichen Ambiente des Kursaals kann sich auf eine stimmungsvolle Mischung aus alpenländischer Volksmusik, traditionellem bayerischen Volksgesang und feinsinnigen Texten freuen und sich auf frohe und segensreiche Weihnachtstage einstimmen lassen.

 

Spielmusik  Karl Edelmann
Andreas Estner
Sulzberger Dreigesang

 

Veranstaltungsort:
Bad Brückenau/Staatsbad, Lola Montez-Saal

Wegbeschreibung
Hotelangebot
Routenplaner

Preise:

Kartenpreise:
3 € / mit Gastkarte, Tageskarte oder Jahreskarte Eintritt frei

Hotline:
09741/93890

Konzertarchiv

09.10.2020Zwischenspiel „Saitenblicke”

19:30 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Lola Montez-Saal

Zwischenspiel „Saitenblicke”

Die Konzertreihe "Zwischenspiele" ist ein fester Bestandteil im Kulturangebot des Bayerischen Staatsbades Bad Brückenau.

Sie besteht aus sieben Konzerten, die jeweils in den Monaten zwischen den "Jahreszeitenkonzerten" des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau stattfinden (immer am zweiten Samstag im Monat). Die inhaltliche Gestaltung wird von den Mitgliedern des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau verantwortet. Ausgehend von der "ernsten" Kammermusik haben sich die Programme im Laufe der Jahre zunehmend der hochwertigen Unterhaltungsmusik geöffnet, mit dem positiven Ergebnis, dass die Reihe nun eine bemerkenswerte stilistische Vielfalt bietet und gleichermaßen von Kurgästen und einheimischen Besuchern frequentiert wird.

Zwischenspiel erneut mit Änderungen
„Saitenblicke“ ersetzen „Das geheime Bündnis“

Der Konzertbetrieb in Corona-Zeiten ist meilenweit von der Normalität entfernt, Covid-19 und die damit verbundenen Regeln und Maßnahmen fordern nach wie vor ihren hohen Tribut. Wie wirkt sich das konkret auf das nächste Konzert aus der Reihe „Zwischenspiele“ des Bayerischen Staatsbades Bad Brückenau aus? Beim Zwischenspiel „Das geheime Bündnis“ am Freitag, 9.Oktober 2020, Beginn um 19:30 Uhr, im König Ludwig I.-Saal sollten neben dem Toselli Quartett auch zwei ungarische Musiker mitwirken. Aufgrund der aktuellen epidemiologischen Lage in ihrem Land wäre ihre Einreise nach Deutschland jedoch mit zu hohem Aufwand und Risiko verbunden gewesen, so dass nun eine Programm- und Besetzungsänderung beschlossen wurde.

Die Geigerin des Toselli Quartetts und gleichzeitig des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau Michaela Reichl hat sich mit der Harfenistin Veronika Miller zusammen getan und ein neues Programm unter dem Motto „Saitenblicke“ entworfen. Das poetische Motto lässt sich auf unterschiedliche Weise deuten. Fakt ist, dass der Schwerpunkt des Programms auf den deutschen Komponisten Johann Heinrich Schmelzer und Louis Spohr liegt, die Seitenblicke in Richtung West und Ost kommen darin aber ebenfalls vor. Das Publikum wird so mit Stücken für Violine und Harfe der Franzosen Camille Saint-Saëns und Bernard Andrès sowie einer virtuosen Kadenz für Violine solo des slowakischen Komponisten Ladislav Burlas konfrontiert.

Das Zwischenspiel dauert ca. 1 Stunde und läuft ohne Pause. Der Eintritt beträgt moderate 3,- Euro, für Inhaber der Gast-, Tages- oder Jahreskarte ist der Eintritt frei.
 

Programm:

Johann Heinrich Schmelzer (ca. 1623-1680)
Sonata Quarta für Violine und Basso continuo

Bernard Andrès (*1941)
Prélude Nr. 12 für Harfe solo
Zerbina. Divertissement für Violine und Harfe

Louis Spohr (1784-1859)
Sonate für Violine und Harfe c-Moll
Adagio – Allegro vivace
Andante – Allegro

Ladislav Burlas (*1927)
Kadenz für Violine solo

Camille Saint-Saëns (1835-1921)
Fantasie für Violine und Harfe op. 124

 

14.08.2020Zwischenspiel „Sommerträume”

19:30 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

Zwischenspiel „Sommerträume”

Die Konzertreihe "Zwischenspiele" ist ein fester Bestandteil im Kulturangebot des Bayerischen Staatsbades Bad Brückenau.

Sie besteht aus sieben Konzerten, die jeweils in den Monaten zwischen den "Jahreszeitenkonzerten" des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau stattfinden (immer am zweiten Samstag im Monat). Die inhaltliche Gestaltung wird von den Mitgliedern des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau verantwortet. Ausgehend von der "ernsten" Kammermusik haben sich die Programme im Laufe der Jahre zunehmend der hochwertigen Unterhaltungsmusik geöffnet, mit dem positiven Ergebnis, dass die Reihe nun eine bemerkenswerte stilistische Vielfalt bietet und gleichermaßen von Kurgästen und einheimischen Besuchern frequentiert wird.

Gabriel Fauré (1845-1924)
Berceuse op. 16
(Arrangement für Klavier, Oboe, Englischhorn und Fagott von Jacques Larocque)

Jacques Ibert (1890-1962)
Cinq Pièces en Trio
(Bearbeitung für Oboe, Englischhorn und Fagott von Simon Strasser)
Allegro vivo – Andantino – Allegro assai – Andante – Allegro quasi marziale

Frédéric Chopin (1810-1849)
Prèlude Des-Dur op. 28 „Regentropfen”


Eugène Bozza (1905-1991)
Aria für Englischhorn und Klavier

Camille Saint-Saëns (1835-1921)
Dans les coins bleus
(Arrangement für Oboe, Englischhorn und Fagott von Michel Hanon)
Moderato non troppo lento

Jean-Marie Depelsenaire (1914-1986)
Petit Concert
(Arrangement für Oboe, Englischhorn und Fagott von Simon Strasser)

Frédéric Chopin (1810-1849)
Fantaisie Impromptu cis-Moll op. 66

Francis Poulenc (1899-1963)
Trio für Klavier, Oboe und Fagott
Lent – Presto
Andante
Rondo

 

09.08.2020DaCapo Konzert

16:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

DaCapo Konzert
09.08.2020DaCapo Konzert

14:30 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

DaCapo Konzert
02.08.2020DaCapo Konzert

16:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

DaCapo Konzert
02.08.2020DaCapo Konzert

14:30 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

DaCapo Konzert
12.07.2020DaCapo Konzert

16:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

DaCapo Konzert
12.07.2020DaCapo Konzert

14:30 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

DaCapo Konzert
05.07.2020DaCapo Konzert

16:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

DaCapo Konzert
05.07.2020DaCapo Konzert

14:30 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

DaCapo Konzert