Hochschulpodium

Die langfristig angelegte Kooperation zwischen dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau und dem örtlichen Dorint Resort & Spa bietet den Studierenden der Musikhochschulen aus Würzburg, Nürnberg und Frankfurt am Main bereits seit 2004 ein ideales Forum, um ihre musikalische Reife öffentlich unter Beweis zu stellen. Die Konzertreihe im Kuppelsaal des Vier-Sterne-Hotels entwickelte sich seitdem zu einer festen Größe im Musikleben von Bad Brückenau. Ihre Beliebtheit belegen einerseits die konstant hohen Besucherzahlen, andererseits die Tatsache, dass sie sowohl von Einheimischen als auch von Hotelgästen besucht wird.
 
Seit 2015 wird das „Hochschulpodium“ gezielt durch die Staatliche Mineralbrunnen AG gefördert. Von der Partnerschaft mit dem Abfüllbetrieb der vielfach ausgezeichneten Mineralwässer profitiert somit nicht nur der künstlerische Spitzennachwuchs, sondern auch die Region.
 
Bei der Planung einer neuen Saison stimmen sich beide Kooperationspartner eng untereinander ab. Wenn die Termine feststehen, schreibt das Bayerische Kammerorchester die teilnehmenden Musikhochschulen an und fordert junge Musiker auf, sich in kleinen Formationen vom Duo bis zum Quintett für den Auftritt im Staatsbad zu bewerben. Beim Auswahlverfahren wird auf größtmögliche Abwechslung bezüglich der Besetzung und des Repertoires sowie die gleichmäßige Berücksichtigung aller drei Musikhochschulen geachtet. Dass das Hochschulpodium bei den Studierenden begehrt ist, zeigt die sehr hohe Anzahl an eingereichten Bewerbungen, die für 2021 die Möglichkeiten der Reihe um das Vierfache überstieg und die Jury vor die sprichwörtliche Qual der Wahl stellte.
 

05.11.2022Hochschulpodium - Frozen Wood QuintettEintritt frei

19:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal

Hochschulpodium - Frozen Wood Quintett

 

Die langfristig angelegte Kooperation zwischen dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau und dem örtlichen Dorint Resort & Spa bietet den Studierenden der Musikhochschulen aus Würzburg, Nürnberg und Frankfurt am Main bereits seit 2004 ein ideales Forum, um ihre musikalische Reife öffentlich unter Beweis zu stellen. Die Konzertreihe im Kuppelsaal des Vier-Sterne-Hotels entwickelte sich seitdem zu einer festen Größe im Musikleben von Bad Brückenau. Ihre Beliebtheit belegen einerseits die konstant hohen Besucherzahlen, andererseits die Tatsache, dass sie sowohl von Einheimischen als auch von Hotelgästen besucht wird.

Seit 2015 wird das „Hochschulpodium“ gezielt durch die Staatliche Mineralbrunnen AG gefördert. Von der Partnerschaft mit dem Abfüllbetrieb der vielfach ausgezeichneten Mineralwässer profitiert somit nicht nur der künstlerische Spitzennachwuchs, sondern auch die Region.

Bei der Planung einer neuen Saison stimmen sich beide Kooperationspartner eng untereinander ab. Wenn die Termine feststehen, schreibt das Bayerische Kammerorchester die teilnehmenden Musikhochschulen an und fordert junge Musiker auf, sich in kleinen Formationen vom Duo bis zum Quintett für den Auftritt im Staatsbad zu bewerben. Beim Auswahlverfahren wird auf größtmögliche Abwechslung bezüglich der Besetzung und des Repertoires sowie die gleichmäßige Berücksichtigung aller drei Musikhochschulen geachtet. Dass das Hochschulpodium bei den Studierenden begehrt ist, zeigt die sehr hohe Anzahl an eingereichten Bewerbungen, die für 2022 die Möglichkeiten der Reihe um das Vierfache überstieg und die Jury vor die sprichwörtliche Qual der Wahl

Francois Rene Gebauer (1773 – 1845)
Quintett Nr.3 c-Moll
Allegro moderato
Thema con variazione
Rondo (Allegro)


Claude Paul Taffanel (1844 – 1908)
Quintett g-Moll
Allegro con moto
Andante
Vivace


Jean Francaix(1912 – 1997)
Quintett Nr. 1
Andante tranquillo. Allegro assai
Presto
Tema. Andante (Variation 1 – Variation 2 – Variation 3 – Variation 4 – Variation 5)
Tempo di marcia francese

03.12.2022Hochschulpodium - Parzival TrioEintritt frei

19:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal

Hochschulpodium - Parzival Trio

 

Die langfristig angelegte Kooperation zwischen dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau und dem örtlichen Dorint Resort & Spa bietet den Studierenden der Musikhochschulen aus Würzburg, Nürnberg und Frankfurt am Main bereits seit 2004 ein ideales Forum, um ihre musikalische Reife öffentlich unter Beweis zu stellen. Die Konzertreihe im Kuppelsaal des Vier-Sterne-Hotels entwickelte sich seitdem zu einer festen Größe im Musikleben von Bad Brückenau. Ihre Beliebtheit belegen einerseits die konstant hohen Besucherzahlen, andererseits die Tatsache, dass sie sowohl von Einheimischen als auch von Hotelgästen besucht wird.

Seit 2015 wird das „Hochschulpodium“ gezielt durch die Staatliche Mineralbrunnen AG gefördert. Von der Partnerschaft mit dem Abfüllbetrieb der vielfach ausgezeichneten Mineralwässer profitiert somit nicht nur der künstlerische Spitzennachwuchs, sondern auch die Region.

Bei der Planung einer neuen Saison stimmen sich beide Kooperationspartner eng untereinander ab. Wenn die Termine feststehen, schreibt das Bayerische Kammerorchester die teilnehmenden Musikhochschulen an und fordert junge Musiker auf, sich in kleinen Formationen vom Duo bis zum Quintett für den Auftritt im Staatsbad zu bewerben. Beim Auswahlverfahren wird auf größtmögliche Abwechslung bezüglich der Besetzung und des Repertoires sowie die gleichmäßige Berücksichtigung aller drei Musikhochschulen geachtet. Dass das Hochschulpodium bei den Studierenden begehrt ist, zeigt die sehr hohe Anzahl an eingereichten Bewerbungen, die für 2022 die Möglichkeiten der Reihe um das Vierfache überstieg und die Jury vor die sprichwörtliche Qual der Wahl

Johann Sebastian Bach(1685 – 1750)
aus den Goldbergvariationen 
Aria und fünf Variationen

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Streichtrio Es-Dur op.3
Allegro con brio
Andante
Menuett. Allegretto – Trio
Adagio
Menuetto. Moderato – Minore
Finale. Allegro

Richard Strauss(1864 – 1949)
Variationen über „'s Deandl is harb auf mi“

Hochschulpodium 2023

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die Konzertreihe „Hochschulpodium“ des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau (BKO) auch 2023 stattfinden wird. Ausgewählte Studenten der Musikhochschulen Würzburg, Nürnberg und Frankfurt am Main haben somit wieder mehr Raum, ihre künstlerische Reife in der Öffentlichkeit unter Beweis zu stellen. Die Studenten spielen in kleinen Ensembles im Kuppelsaal des Hotels mit einem ca. einstündigen Konzertprogramm. Anbei die Termine für 2023 und zum downloaden ein Anmeldeformular, ein Infoblatt und Informationen zu dem Hochschulpodium.

Termine Hochschulpodium 2023

28. Januar, 25 Februar, 18. März, 06. Mai, 01. Juli, 09. September, 28. Oktober, 25. November

Bewerbungsunterlagen zum downloaden:

Anmeldeformular 2023
Infoblatt 2023

10.09.2022HochschulpodiumEintritt frei

19:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal

Hochschulpodium

Die langfristig angelegte Kooperation zwischen dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau und dem örtlichen Dorint Resort & Spa bietet den Studierenden der Musikhochschulen aus Würzburg, Nürnberg und Frankfurt am Main bereits seit 2004 ein ideales Forum, um ihre musikalische Reife öffentlich unter Beweis zu stellen. Die Konzertreihe im Kuppelsaal des Vier-Sterne-Hotels entwickelte sich seitdem zu einer festen Größe im Musikleben von Bad Brückenau. Ihre Beliebtheit belegen einerseits die konstant hohen Besucherzahlen, andererseits die Tatsache, dass sie sowohl von Einheimischen als auch von Hotelgästen besucht wird.

Seit 2015 wird das „Hochschulpodium“ gezielt durch die Staatliche Mineralbrunnen AG gefördert. Von der Partnerschaft mit dem Abfüllbetrieb der vielfach ausgezeichneten Mineralwässer profitiert somit nicht nur der künstlerische Spitzennachwuchs, sondern auch die Region.

Bei der Planung einer neuen Saison stimmen sich beide Kooperationspartner eng untereinander ab. Wenn die Termine feststehen, schreibt das Bayerische Kammerorchester die teilnehmenden Musikhochschulen an und fordert junge Musiker auf, sich in kleinen Formationen vom Duo bis zum Quintett für den Auftritt im Staatsbad zu bewerben. Beim Auswahlverfahren wird auf größtmögliche Abwechslung bezüglich der Besetzung und des Repertoires sowie die gleichmäßige Berücksichtigung aller drei Musikhochschulen geachtet. Dass das Hochschulpodium bei den Studierenden begehrt ist, zeigt die sehr hohe Anzahl an eingereichten Bewerbungen, die für 2022 die Möglichkeiten der Reihe um das Vierfache überstieg und die Jury vor die sprichwörtliche Qual der Wahl

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Sonate für Klavier und Violine in e-moll KV 304
Allegro
Tempo di Minuetto


Ludwig van Beethoven(1770-1827)
Sonate für Klavier und Violine in F-Dur Op. 24
Allegro
Adagio molto espressivo
Scherzo. Allegro molto
Rondo. Allegro ma non troppo


Johannes Brahms(1833-1897)
Sonate für Klavier und Violine in A-Dur Op. 100
Allegro amabile
Andante tranquillo - Vivace
Allegretto grazioso (quasi andante)

02.07.2022Hochschulpodium - Duo HackEintritt frei

19:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal

Hochschulpodium - Duo Hack

Die langfristig angelegte Kooperation zwischen dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau und dem örtlichen Dorint Resort & Spa bietet den Studierenden der Musikhochschulen aus Würzburg, Nürnberg und Frankfurt am Main bereits seit 2004 ein ideales Forum, um ihre musikalische Reife öffentlich unter Beweis zu stellen. Die Konzertreihe im Kuppelsaal des Vier-Sterne-Hotels entwickelte sich seitdem zu einer festen Größe im Musikleben von Bad Brückenau. Ihre Beliebtheit belegen einerseits die konstant hohen Besucherzahlen, andererseits die Tatsache, dass sie sowohl von Einheimischen als auch von Hotelgästen besucht wird.

Seit 2015 wird das „Hochschulpodium“ gezielt durch die Staatliche Mineralbrunnen AG gefördert. Von der Partnerschaft mit dem Abfüllbetrieb der vielfach ausgezeichneten Mineralwässer profitiert somit nicht nur der künstlerische Spitzennachwuchs, sondern auch die Region.

Bei der Planung einer neuen Saison stimmen sich beide Kooperationspartner eng untereinander ab. Wenn die Termine feststehen, schreibt das Bayerische Kammerorchester die teilnehmenden Musikhochschulen an und fordert junge Musiker auf, sich in kleinen Formationen vom Duo bis zum Quintett für den Auftritt im Staatsbad zu bewerben. Beim Auswahlverfahren wird auf größtmögliche Abwechslung bezüglich der Besetzung und des Repertoires sowie die gleichmäßige Berücksichtigung aller drei Musikhochschulen geachtet. Dass das Hochschulpodium bei den Studierenden begehrt ist, zeigt die sehr hohe Anzahl an eingereichten Bewerbungen, die für 2022 die Möglichkeiten der Reihe um das Vierfache überstieg und die Jury vor die sprichwörtliche Qual der Wahl

Bella Bartok (1881-1945)
6 Rumänische Volkstänze
Joc cu bata
Braul
Pe Loc
Buciumeana
Poarga romanesca 
Maruntel


Alexandre Tansman (1897-1996)
Deux Piéces
Mélodie
Capriccio

Frédéric Chopin (1810-1849)
Sonate für Kalvier und Violoncello in g-moll op. 65
Allegro moderato
Scherzo. Allegro con brio
Largo
Finale. Allegro


Astor Piazzolla(1921-1992)
Le Grand Tango

Gaspar Cassadó(1897-1966)
Tanz des grünen Teufels

30.04.2022HochschulpodiumEintritt frei

19:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal

Hochschulpodium

Die langfristig angelegte Kooperation zwischen dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau und dem örtlichen Dorint Resort & Spa bietet den Studierenden der Musikhochschulen aus Würzburg, Nürnberg und Frankfurt am Main bereits seit 2004 ein ideales Forum, um ihre musikalische Reife öffentlich unter Beweis zu stellen. Die Konzertreihe im Kuppelsaal des Vier-Sterne-Hotels entwickelte sich seitdem zu einer festen Größe im Musikleben von Bad Brückenau. Ihre Beliebtheit belegen einerseits die konstant hohen Besucherzahlen, andererseits die Tatsache, dass sie sowohl von Einheimischen als auch von Hotelgästen besucht wird.

Seit 2015 wird das „Hochschulpodium“ gezielt durch die Staatliche Mineralbrunnen AG gefördert. Von der Partnerschaft mit dem Abfüllbetrieb der vielfach ausgezeichneten Mineralwässer profitiert somit nicht nur der künstlerische Spitzennachwuchs, sondern auch die Region.

Bei der Planung einer neuen Saison stimmen sich beide Kooperationspartner eng untereinander ab. Wenn die Termine feststehen, schreibt das Bayerische Kammerorchester die teilnehmenden Musikhochschulen an und fordert junge Musiker auf, sich in kleinen Formationen vom Duo bis zum Quintett für den Auftritt im Staatsbad zu bewerben. Beim Auswahlverfahren wird auf größtmögliche Abwechslung bezüglich der Besetzung und des Repertoires sowie die gleichmäßige Berücksichtigung aller drei Musikhochschulen geachtet. Dass das Hochschulpodium bei den Studierenden begehrt ist, zeigt die sehr hohe Anzahl an eingereichten Bewerbungen, die für 2022 die Möglichkeiten der Reihe um das Vierfache überstieg und die Jury vor die sprichwörtliche Qual der Wahl

Ludwig van Beethoven(1770 – 1827)
Cellosonate Nr. 2 G-Moll, Op. 5 Nr. 2
Adagio sostenuto ed espressivo
Allegro molto più tosto presto
Rondo. Allegro

Vincent d'Indy(1815 – 1931)
Cellosonate D-Dur, Op. 84
Entrée. Modéré
Gavotte en rondeau. Tranquillement
Air. Très lent
Gigue. Gaiment

Ernö von Dohnányi(1877 – 1960)
Cello-Sonate B-Dur, Op. 8
Allegro ma non troppo

26.03.2022HochschulpodiumEintritt frei

19:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal

Hochschulpodium

Die langfristig angelegte Kooperation zwischen dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau und dem örtlichen Dorint Resort & Spa bietet den Studierenden der Musikhochschulen aus Würzburg, Nürnberg und Frankfurt am Main bereits seit 2004 ein ideales Forum, um ihre musikalische Reife öffentlich unter Beweis zu stellen. Die Konzertreihe im Kuppelsaal des Vier-Sterne-Hotels entwickelte sich seitdem zu einer festen Größe im Musikleben von Bad Brückenau. Ihre Beliebtheit belegen einerseits die konstant hohen Besucherzahlen, andererseits die Tatsache, dass sie sowohl von Einheimischen als auch von Hotelgästen besucht wird.

Seit 2015 wird das „Hochschulpodium“ gezielt durch die Staatliche Mineralbrunnen AG gefördert. Von der Partnerschaft mit dem Abfüllbetrieb der vielfach ausgezeichneten Mineralwässer profitiert somit nicht nur der künstlerische Spitzennachwuchs, sondern auch die Region.

Bei der Planung einer neuen Saison stimmen sich beide Kooperationspartner eng untereinander ab. Wenn die Termine feststehen, schreibt das Bayerische Kammerorchester die teilnehmenden Musikhochschulen an und fordert junge Musiker auf, sich in kleinen Formationen vom Duo bis zum Quintett für den Auftritt im Staatsbad zu bewerben. Beim Auswahlverfahren wird auf größtmögliche Abwechslung bezüglich der Besetzung und des Repertoires sowie die gleichmäßige Berücksichtigung aller drei Musikhochschulen geachtet. Dass das Hochschulpodium bei den Studierenden begehrt ist, zeigt die sehr hohe Anzahl an eingereichten Bewerbungen, die für 2022 die Möglichkeiten der Reihe um das Vierfache überstieg und die Jury vor die sprichwörtliche Qual der Wahl

Joseph Haydn(1732-1809)
Quartett Es-Dur für zwei Violinen, Viola und Violoncello Op. 20 Nr. 1 Hob. III: 31
Allegro moderato
Menuetto (Allegretto)
Affectuoso e sostenuto
Presto

Ludwig van Beethoven(1770 – 1827)
Quartett C-Dur für zwei Violinen, Viola und Violoncello  Op. 59 Nr. 3
Introduzione. Andante con moto – Allegro vivace
Andante con moto quasi Allegretto
Menuetto. Grazioso – Trio (attacca subito)
Allegro molto

26.02.2022HochschulpodiumEintritt frei

19:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal

Hochschulpodium

 Anmeldung erforderlich unter 0 97 41 / 93 89 0

Die langfristig angelegte Kooperation zwischen dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau und dem örtlichen Dorint Resort & Spa bietet den Studierenden der Musikhochschulen aus Würzburg, Nürnberg und Frankfurt am Main bereits seit 2004 ein ideales Forum, um ihre musikalische Reife öffentlich unter Beweis zu stellen. Die Konzertreihe im Kuppelsaal des Vier-Sterne-Hotels entwickelte sich seitdem zu einer festen Größe im Musikleben von Bad Brückenau. Ihre Beliebtheit belegen einerseits die konstant hohen Besucherzahlen, andererseits die Tatsache, dass sie sowohl von Einheimischen als auch von Hotelgästen besucht wird.

Seit 2015 wird das „Hochschulpodium“ gezielt durch die Staatliche Mineralbrunnen AG gefördert. Von der Partnerschaft mit dem Abfüllbetrieb der vielfach ausgezeichneten Mineralwässer profitiert somit nicht nur der künstlerische Spitzennachwuchs, sondern auch die Region.

Bei der Planung einer neuen Saison stimmen sich beide Kooperationspartner eng untereinander ab. Wenn die Termine feststehen, schreibt das Bayerische Kammerorchester die teilnehmenden Musikhochschulen an und fordert junge Musiker auf, sich in kleinen Formationen vom Duo bis zum Quintett für den Auftritt im Staatsbad zu bewerben. Beim Auswahlverfahren wird auf größtmögliche Abwechslung bezüglich der Besetzung und des Repertoires sowie die gleichmäßige Berücksichtigung aller drei Musikhochschulen geachtet. Dass das Hochschulpodium bei den Studierenden begehrt ist, zeigt die sehr hohe Anzahl an eingereichten Bewerbungen, die für 2022 die Möglichkeiten der Reihe um das Vierfache überstieg und die Jury vor die sprichwörtliche Qual der Wahl

Zum Programm
Die Kunst des Kontrapunkts wird anhand der Kompositionen zweier Könner dokumentiert: von Henry Purcell (1659? – 1695) erklingen Fantasien, von Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) ‚Contrapunkte‘ aus der "Kunst der Fuge". Während Purcells Fantasien in verschiedenen Tonarten erscheinen, bleibt Bach hier in der Tonart d moll: die Mischung macht‘s also!

Der im Titel verwendete Begriff „aktuell“ bezieht sich auf die seit dem 18. Jh. konnotierte Bedeutung ‚wirklich‘, ‚wahrhaftig‘, ‚gegenwärtig‘. Die historischen Quellen bieten genügend Anregungen, Musik sinnvoll zu gestalten, und denen wollen wir gerne folgen.  So agieren wir untereinander auf Basis eines auch in der Alten Musik stilgerecht anwendbaren Kommunikationsverständnisses mit Streit, Witz, Ratlosigkeit, Erstaunen und Versöhnlichkeit: Lassen wir uns gemeinsam überraschen!

Stückfolge (die mit „Contrapunctus“ bezeichneten Stücke sind von JS Bach, die mit „Fantasia“ bezeichneten Werke sind von H Purcell)

A
Contrapunctus 1 – Fantasia in g – Contrapunctus 2 – Fantasia in d – Contrapunctus 3

B
Fantasia in F – Contrapunctus 4 – Fantasia in g – Contrapunctus 8 – Fantasia in B

C

Contrapunctus 10 – Fantasia in a – Contrapunctus 12 – Fantasia in G – Contrapunctus

22.01.2022Hochschulpodium - Trio DelyriaEintritt frei

19:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal

Hochschulpodium - Trio Delyria

Die langfristig angelegte Kooperation zwischen dem Bayerischen Kammerorchester Bad Brückenau und dem örtlichen Dorint Resort & Spa bietet den Studierenden der Musikhochschulen aus Würzburg, Nürnberg und Frankfurt am Main bereits seit 2004 ein ideales Forum, um ihre musikalische Reife öffentlich unter Beweis zu stellen. Die Konzertreihe im Kuppelsaal des Vier-Sterne-Hotels entwickelte sich seitdem zu einer festen Größe im Musikleben von Bad Brückenau. Ihre Beliebtheit belegen einerseits die konstant hohen Besucherzahlen, andererseits die Tatsache, dass sie sowohl von Einheimischen als auch von Hotelgästen besucht wird.

Seit 2015 wird das „Hochschulpodium“ gezielt durch die Staatliche Mineralbrunnen AG gefördert. Von der Partnerschaft mit dem Abfüllbetrieb der vielfach ausgezeichneten Mineralwässer profitiert somit nicht nur der künstlerische Spitzennachwuchs, sondern auch die Region.

Bei der Planung einer neuen Saison stimmen sich beide Kooperationspartner eng untereinander ab. Wenn die Termine feststehen, schreibt das Bayerische Kammerorchester die teilnehmenden Musikhochschulen an und fordert junge Musiker auf, sich in kleinen Formationen vom Duo bis zum Quintett für den Auftritt im Staatsbad zu bewerben. Beim Auswahlverfahren wird auf größtmögliche Abwechslung bezüglich der Besetzung und des Repertoires sowie die gleichmäßige Berücksichtigung aller drei Musikhochschulen geachtet. Dass das Hochschulpodium bei den Studierenden begehrt ist, zeigt die sehr hohe Anzahl an eingereichten Bewerbungen, die für 2022 die Möglichkeiten der Reihe um das Vierfache überstieg und die Jury vor die sprichwörtliche Qual der Wahl

Joseph Haydn(1732-1809)
Klaviertrio Es-Dur Hob.XV:29
Poco allegretto
Andantino ed innocentemente
Finale. Allemande. Presto assai

Paul Ben-Haim(1897-1984)
Variations on a Hebrew Melody (1939)
Adagio Misterioso
Moderato e molto tranquillo
Var. I. Allegretto grazioso
Var. II. Alla marcia
Var. III. Moderato
Var. IV. Molto vivace e tempestoso
Var. V. Molto tranquillo

Felix Mendelssohn Bartholdy(1809-1847)
Klaviertrio c-Moll, Op. 66
Allegro energico e con fuoco
Andante espressivo
Scherzo. Molto allegro quasi presto
Finale. Allegro appassionato

04.12.2021Hochschulpodium - Klavier-DUOEintritt frei

20:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal

PROGRAMM: Tänze aus verschiedenen Ländern

Franz Schubert(1797-1828)
4 Ländler D.814 

Edvard Grieg (1843-1907)
Norwegische Tänze Op.35
Allegro moderato
Allegretto tranquillo e grazioso
Allegro moderato alla Marcia
Allegro molto


Camille Saint Saens(1835-1921)
Danse macabre Op.40

Peter Iljitsch Tschaikowsky(1840-1893)
Nussknacker Suite Op.71a
Ouvertüre
Marsch
Tanz der Zuckerfee
Russischer Tanz (Trepak)
Arabischer Tanz
Chinesischer Tanz
Pfeifertanz
Blumenwalzer

30.10.2021Hochschulpodium - Malbec – KlavierquartettEintritt frei

20:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal

Hochschulpodium - Malbec – Klavierquartett

PROGRAMM:

Richard Strauss (1864-1949)
Quartett c-Moll für Klavier, Violine, Viola und Violoncello, op.13
Allegro
Scherzo. Presto – Molto meno mosso
Andante
Finale. Vivace


Antonin Dvorak(1841-1904)
Quartett Es-Dur für Klavier, Violine, Viola und Violoncello, op.13
Allegro con fuoco
Lento
Allegro moderato, grazioso
Finale. Allegro, ma non troppo

11.09.2021Hochschulpodium - Trio MioskoEintritt frei

20:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal

Hochschulpodium - Trio Miosko

PROGRAMM:

Gaspar Cassado (1897- 1966)
Intermezzo e Danza Finale
arr. Sophia Schulz

Stephan Goldbach
Zolo

Michael Haydn (1737-1806)
aus dem Divertimento in C
Adagio
FINALE Presto

Lars Andreas Haug (*1957)
IMPACT (2020)
-I
-II
-III 

Franz Liszt(1811-1886)
Mephisto Walzer
arr. Stephan Goldbach

Tomaso Albinoni (1671-1751) / Remo Giazotto (1910-1998)
Adagio
arr. Stephan Goldbach

Anouar Brahem (*1957)
Parfum de Gitane
arr. Stephan Goldbach

31.07.2021Hochschulpodium - BrawüssimoEintritt frei

20:00 Uhr · Bad Brückenau/Staatsbad, Marienkirche

Hochschulpodium - Brawüssimo

Das Würzburger Blechbläserquintett BRAWÜSSimohat sich seit seiner Gründung im Jahr 2016 einen Namen über die Grenzen der Stadt und des Freistaats hinaus gemacht. Das Ensemble eröffnet jährlich das Mozartfest Würzburg vom Balkon der Residenz, gestaltete 2018 eine Musicalproduktion in der städtischen Justizvollzugsanstalt, organisierte selbstständig Kirchenkonzerte und verwöhnte mit abwechslungsreichen Programmen die Gäste im Würzburger Hotel Rebstock und dem Parkhotel Bad Bayersoien. Wichtige Impulse war die Arbeit mit Dozent*innen wie Isabel Schmidt, Prof. Chris van Hof (USA), Prof. Jörg Wachsmuth und ein Stipendium des Meisterkurses Brass im Frankenwald bei Rekkenze Brass. Seit 2018 werden sie vom Bratschisten und erfahrenen Kammermusiker Prof. Theodor Nüßlein betreut, der ihnen hilfreichen musikalischen Input jenseits des Blechbläsertellerrandes bietet.

2018 reisten die Studierenden in Eigenregie mit Unterstützung der PROMOS-Stiftung und des Goethe-Instituts in den US-Bundesstaat Indiana und konzertierten ebenso in den Fakultäten der Ball State University Muncie und der Indianapolis University wie in Kirchengemeinden, Restaurants und auf der Jahresfeier der deutschen Gemeinschaft. Mit Schüler*innen der Carmel Middleschool wurde ein neues Workshopprogramm erprobt, das in Deutschland unter anderem bei den Regensburger Domspatzen und dem Matthias-Grünewald-Gymnasium in Würzburg weitergeführt wurde.

Die Programme des Quintetts reichen von Klassikern des Blechbläsermusik aus Renaissance bis Moderne über verborgene Schätze außerhalb des Repertoirekanons bis hin zu virtuosen Neuarrangements von Jazz, Filmmusik und Pop. Der Komponist und Arrangeur Felix Linsmeier verleiht dem Ensemble hier mit perfekt zugeschnittenen Bearbeitungen seinen ganz eigenen Klang und moderiert die Konzerte mit einer gesunden Prise Humor. Das Ensemble legt besonderen Wert auf innovatives Neudenken in der angestaubten Tradition der Quintettliteratur und setzt für kommende Programme einen Schwerpunkt auf die Integration von Musik weiblicher, queerer und nicht-weißer Komponist*innen.

PROGRAMM:

Paul Dukas (1865-1935)
Fanfare pour précéder la Péri (Arr. Adrian Wagner)

Emil Petrovics (1930-2011)
Cassazione per Quintetto d’Ottoni
Preludio
Scherzo
Notturno
Finale


Claude Debussy (1862-1918)
La fille aux cheveux de lin (Arr. David Sabourin)

Lili Boulanger (1893-1918)
D’un vieux Jardin (Arr. Felix Linsmeier)

Jan Koetsier (1911-2006)
Brass Quintet
Andante con moto. Allegro con brio
Andantino. Presto
Molto Vivace


Fanny Hensel (1805-1847)
aus den Gartenliedern op. 3 (Arr. Felix Linsmeier)
Schöne Fremde
Abschied


John Cheetham (*1939)
Scherzo

Florence Price (1887-1953) (Arr. Felix Linsmeier)
Adoration
Juba Dance aus der ersten Sinfonie

Jack Gale (1936-2011)
When the Saints Go Marching In

BRAWÜSSIMO
Michael Albert & Jonas Mittag,
Trompete
Frank Orschel, Horn
Felix Linsmeier, Posaune
Florian Mäschl, Tuba

Hochschule für Musik Würzburg

Veranstaltungsort:
Bad Brückenau/Staatsbad, Marienkirche
Veranstalter:

Bayerisches Kammerorchester Bad Brückenau