Aktuelle Konzerte

04.12.2021Hochschulpodium - Klavier-DUOEintritt frei

20:00 Uhr · Hochschulpodium · Bad Brückenau/Staatsbad, Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal

PROGRAMM: Tänze aus verschiedenen Ländern

Franz Schubert(1797-1828)
4 Ländler D.814 

Edvard Grieg (1843-1907)
Norwegische Tänze Op.35
Allegro moderato
Allegretto tranquillo e grazioso
Allegro moderato alla Marcia
Allegro molto


Camille Saint Saens(1835-1921)
Danse macabre Op.40

Peter Iljitsch Tschaikowsky(1840-1893)
Nussknacker Suite Op.71a
Ouvertüre
Marsch
Tanz der Zuckerfee
Russischer Tanz (Trepak)
Arabischer Tanz
Chinesischer Tanz
Pfeifertanz
Blumenwalzer

17.12.2021Gastspiel - Alpenländische Weihnacht

18:00 Uhr · Gastspiele

Alpenländische Weihnacht

Zu keinem anderen religiösen Anlass sind so viele alpenländische Volkslieder entstanden wie zur Weihnachtsgeschichte. Musikalische Zwiegespräche zwischen der Jungfrau Maria und dem Erzengel Gabriel sind genauso vertreten wie Weisen zur Herbergssuche, die Flehen um Unterkunft und barsche Zurückweisung vertonen. In schönster Mundart wird von der Verkündigung an die Hirten und ihrem Aufbruch zum Jesuskind gesungen, anrührende Wiegenlieder für das Kind in der Krippe gehen unter die Haut... Die Spielmusik Karl Edelmann mit der BKO-Geigerin Regina Graf zählt derzeit zu den bekanntesten Volksmusikgruppen im alpenländischen Raum. Sie bringt dieses überlieferte Liedgut wie gewohnt mit musikantischer Hingabe und kammermusikalischer Präzision zu Gehör. Kräftig unterstützt wird sie dabei durch wunderschöne Stimmen des „Sulzberger Dreigesangs“ aus dem Inntal und Andreas Estner, Moderator von BR Heimat. Das Publikum im festlichen Ambiente des Kursaals kann sich auf eine stimmungsvolle Mischung aus alpenländischer Volksmusik, traditionellem bayerischen Volksgesang und feinsinnigen Texten freuen und sich auf frohe und segensreiche Weihnachtstage einstimmen lassen.

 

Spielmusik  Karl Edelmann
Andreas Estner
Sulzberger Dreigesang

 

Veranstaltungsort:

Nürnberg, Wohnstift am Tiergarten / Konzertsaal

Veranstalter:

Wohnstift am Tiergarten e.V.

Preise:

Geschlossene Veranstaltung 

17.12.2021Zwischenspiel „Weihnachten“

19:30 Uhr · Zwischenspiel · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

Die Konzertreihe"Zwischenspiele" ist ein fester Bestandteil im Kulturangebot des Bayerischen Staatsbades Bad Brückenau.

Sie besteht aus sieben Konzerten, die jeweils in den Monaten zwischen den "Jahreszeitenkonzerten" des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau stattfinden. Die inhaltliche Gestaltung wird von den Mitgliedern des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau verantwortet. Ausgehend von der "ernsten" Kammermusik haben sich die Programme im Laufe der Jahre zunehmend der hochwertigen Unterhaltungsmusik geöffnet, mit dem positiven Ergebnis, dass die Reihe nun eine bemerkenswerte stilistische Vielfalt bietet und gleichermaßen von Kurgästen und einheimischen Besuchern frequentiert wird.

WEIHNACHTEN
Musik in stimmungsvoller Vorfreude, feierlich, anregend, harmonisch und behaglich wie am Kaminfeuer – so lässt sich das Programm mit dem schlichten Titel „Weihnachten“ beschreiben. Das „ensemble mosaïque“ nimmt die Adventszeit zum Anlass, selten gespielte musikalische Raritäten, etwa das Quintett von E. T. A. Hoffmann, mit Stücken zu kombinieren, die man als „Weihnachtsmusiken“ schlechthin kennt. Ein solcher Dauerbrenner in der Weihnachts-Hitparade ist das Concerto grosso op. 6 Nr. 8 von Arcangelo Corelli. Der Pionier der barocken Instrumentalkunst versah es selbst mit dem Zusatz „fatto per la notte di natale“. Zum Ausdruck kommt die weihnachtliche Stimmung vor allem in der Schluss-Pastorale mit ihren innig wiegenden Klängen im Siciliano-Rhythmus, die versinnbildlichen sollen, wie die Hirten in der Heiligen Nacht die Freudenbotschaft von den Engeln erfahren.

Georg Friedrich Händel(1685-1759)
Konzert für Harfe (Orgel) in B-Dur op. 4 Nr. 6
Andante allegro
Larghetto
Allegro moderato

Wolfgang Amadeus Mozart(1756-1791)
Flötenquartett G-Dur KV 285a
Andante
Tempo di Menuetto

E. T. A. Hoffmann (1776-1822)
Quintett in c-Moll
Allegro moderato
Adagio
Allegro

Pause

Wolfgang Amadeus Mozart
(1756-1791)
Adagio und Rondo KV 617

Jean Françaix(1912-1997)
Quintette
Andante tranquillo
Scherzo
Andante
Rondo

Arcangelo Corelli (1653-1713)
Concerto grosso op.6 Nr.8 (fatto per la notte di Natale)
Vivace – Grave
Allegro
Adagio – Allegro – Adagio
Vivace
Allegro
Pastorale. Largo

Veranstaltungsort:
Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

Wegbeschreibung
Hotelangebot
Routenplaner

Veranstalter:

Bayerisches Staatsbad Bad Brückenau
Staatliche Kurverwaltung
Heinrich-von-Bibra-Straße 25
97769 Bad Brückenau
Fax: +49 9741 802-880
info@staatsbad.de

 

Preise:

Ticketverkauf beim Veranstalter

18.12.2021Gastspiel - Kloster Wechterswinkel

19:30 Uhr · Gastspiele

Georg Friedrich Händel(1685-1759)
Konzert für Harfe (Orgel) in B-Dur op. 4 Nr. 6
Andante allegro
Larghetto
Allegro moderato

Wolfgang Amadeus Mozart(1756-1791)
Flötenquartett G-Dur KV 285a
Andante
Tempo di Menuetto

E. T. A. Hoffmann (1776-1822)
Quintett in c-Moll
Allegro moderato
Adagio
Allegro

Pause

Wolfgang Amadeus Mozart
(1756-1791)
Adagio und Rondo KV 617

Jean Françaix(1912-1997)
Quintette
Andante tranquillo
Scherzo
Andante
Rondo

Arcangelo Corelli (1653-1713)
Concerto grosso op.6 Nr.8 (fatto per la notte di Natale)
Vivace – Grave
Allegro
Adagio – Allegro – Adagio
Vivace
Allegro
Pastorale. Largo

Veranstaltungsort:

Kloster Wechterswinkel Kunst & Kultur
Um den Bau 6
97654 Wechterswinkel
Tel. 09773 897262

Veranstalter:

Veranstalter / Eintrittspreis / Vorverkauf:
Tourismus GmbH Bayerische Rhön
Spörleinstr. 11
97616 Bad Neustadt
Tel. 09771 94-670

Preise:

Ticketverkauf beim Veranstalter

Konzertarchiv

22.11.2021Gastspiel – Kulturbüro der Stadt Burghausen

20:00 Uhr · Gastspiele · Burghausen, Aula des Gymnasiums

Frédéric Chopin (1810-1849)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll op. 11 
(Fassung für Klavier und Streichorchester)
Allegro maestoso
Romance. Larghetto
Rondo. Vivace


Pause

Arnold Schönberg 
(1874-1951)
Verklärte Nacht op. 4
(Ursprünglich Sextett für zwei Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli nach einem Gedicht von Richard Demel in einem Satz; Fassung des Komponisten für Streichorchester)
Grave
Molto rallentando
A tempo
Adagio
Adagio, molto tranquillo

21.11.2021Gastspiel - Weingarten

19:30 Uhr · Gastspiele

Frédéric Chopin(1810-1849)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll op. 11 
(Fassung für Klavier und Streichorchester)
Allegro maestoso
Romance. Larghetto
Rondo. Vivace


Pause

Arnold Schönberg
(1874-1951)
Verklärte Nacht op. 4
(Ursprünglich Sextett für zwei Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli nach einem Gedicht von Richard Demel in einem Satz; Fassung des Komponisten für Streichorchester)
Grave
Molto rallentando
A tempo
Adagio
Adagio, molto tranquillo

20.11.2021Winterkonzert „Nacht“

19:30 Uhr · Jahreszeitenkonzerte · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

Winterkonzert „Nacht“

Frédéric Chopin (1810-1849)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll op. 11 
(Fassung für Klavier und Streichorchester)
Allegro maestoso
Romance. Larghetto
Rondo. Vivace


Pause

Arnold Schönberg 
(1874-1951)
Verklärte Nacht op. 4
(Ursprünglich Sextett für zwei Violinen, zwei Violen und zwei Violoncelli nach einem Gedicht von Richard Demel in einem Satz; Fassung des Komponisten für Streichorchester)
Grave
Molto rallentando
A tempo
Adagio
Adagio, molto tranquillo

16.11.2021Gastspiel - Benefizkonzert der Stiftung - Gute Tat

20:00 Uhr · Gastspiele

Gastspiel - Benefizkonzert der Stiftung - Gute Tat
07.11.2021Gastspiel - Neustadt/Aisch

17:00 Uhr · Gastspiele

Gastspiel - Neustadt/Aisch

John Jenkins(1592-1678)
Fantasia und Ayre in g-Moll für 2 Gamben und Bass (17. Jh.)

Tobias Hume (ca.1569-1645)
2 Stücke für Lyra-Viol in Tabulatur:
„Touch me lightly“ – „Harke, Harke“ (um 1605)

François Couperin (1668-1733)
Duo aus „Les goûts-réunis“ (1724)
Vivement
Air
Sarabande
Chaconne légère


Jakob Herman Klein (1688-1748)
Sonate für Cello und Basso continuo a-Moll op. 4 Nr. 5 (1746)

Robert de Visée(ca. 1660-1732)
aus dem Manuskript Vaudry de Saizenay (1699)
Ouverture de la Grotte de Versailles
Canaries
Passacaille


Marin Marais(1656-1728)
Suite in G für 2 Viole da Gamba und Basso continuo aus dem 4. Buch (1717)

Johann Michael Nicolai (1629-1685)
Sonate a-Moll

30.10.2021Hochschulpodium - Malbec – KlavierquartettEintritt frei

20:00 Uhr · Hochschulpodium · Bad Brückenau/Staatsbad, Dorint Resort & Spa - Kuppelsaal

Hochschulpodium - Malbec – Klavierquartett

PROGRAMM:

Richard Strauss (1864-1949)
Quartett c-Moll für Klavier, Violine, Viola und Violoncello, op.13
Allegro
Scherzo. Presto – Molto meno mosso
Andante
Finale. Vivace


Antonin Dvorak(1841-1904)
Quartett Es-Dur für Klavier, Violine, Viola und Violoncello, op.13
Allegro con fuoco
Lento
Allegro moderato, grazioso
Finale. Allegro, ma non troppo

28.10.2021Schulkonzerte „Karneval der Tiere“

10:00 Uhr · Schulkonzerte / Sonderprojekte · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

"Niemand hätte die beschwerliche Reise und den ungewohnten Kostümzwang auf sich genommen, wenn es sich nicht um ein kulturelles Ereignis von erregender Einmaligkeit handelte: den Karneval der Tiere." Mit diesen Worten beginnt der fabelhafte Text Loriots zu der noch fabelhafteren "Grande fantaisie zoologique" von Camille Saint-Saëns. Bei der heutigen Beliebtheit dieser Suite ist es kaum zu verstehen, dass der Komponist ihre Aufführung zu seinen Lebzeiten verbot, weil er um seinen guten Ruf fürchtete. Der Grund? Zum einen werden in den 14 kurzen Sätzen allerlei Tierrufe durch Musikinstrumente imitiert, zum anderen mehrere Berufskollegen Saint-Saëns' wie z.B. Jacques Offenbach, Hector Berlioz oder Gioachino Rossini veralbert.

Eine kleine Auswahl wichtiger Vertreter der gesamten Tierwelt lässt das "münchner puzzletheater" bei den Schulkonzerten des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau zu einem prächtigen Fest aufmarschieren: einen Löwen, wilde Esel, Kängurus und Goldfische, alle Sorten Vögel, ein Murmeltier und einen herrlichen Schwan... Die Hühner bauen eine Pyramide, auf deren Spitze ein Hahn im Kostüm Kaiser Napoleons balanciert, die Schildkröten führen ein wunderschönes Ballett vor, mit der Elefantendame als Primaballerina. Sogar Fossilien genießen unvergessliche Momente auf dem rauschenden Karnevalsfest der Tiere.

Die musikalische Leitung und die Moderation übernimmtn Gastdirigent Carlos Domínguez-Nieto. Das Programm dauert ca. 50 Minuten und richtet sich an die Grundschulen des gesamten Landkreises Bad Kissingen.

28.10.2021Schulkonzerte „Karneval der Tiere“

08:30 Uhr · Schulkonzerte / Sonderprojekte · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

"Niemand hätte die beschwerliche Reise und den ungewohnten Kostümzwang auf sich genommen, wenn es sich nicht um ein kulturelles Ereignis von erregender Einmaligkeit handelte: den Karneval der Tiere." Mit diesen Worten beginnt der fabelhafte Text Loriots zu der noch fabelhafteren "Grande fantaisie zoologique" von Camille Saint-Saëns. Bei der heutigen Beliebtheit dieser Suite ist es kaum zu verstehen, dass der Komponist ihre Aufführung zu seinen Lebzeiten verbot, weil er um seinen guten Ruf fürchtete. Der Grund? Zum einen werden in den 14 kurzen Sätzen allerlei Tierrufe durch Musikinstrumente imitiert, zum anderen mehrere Berufskollegen Saint-Saëns' wie z.B. Jacques Offenbach, Hector Berlioz oder Gioachino Rossini veralbert.

Eine kleine Auswahl wichtiger Vertreter der gesamten Tierwelt lässt das "münchner puzzletheater" bei den Schulkonzerten des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau zu einem prächtigen Fest aufmarschieren: einen Löwen, wilde Esel, Kängurus und Goldfische, alle Sorten Vögel, ein Murmeltier und einen herrlichen Schwan... Die Hühner bauen eine Pyramide, auf deren Spitze ein Hahn im Kostüm Kaiser Napoleons balanciert, die Schildkröten führen ein wunderschönes Ballett vor, mit der Elefantendame als Primaballerina. Sogar Fossilien genießen unvergessliche Momente auf dem rauschenden Karnevalsfest der Tiere.

Die musikalische Leitung und die Moderation übernimmtn Gastdirigent Carlos Domínguez-Nieto. Das Programm dauert ca. 50 Minuten und richtet sich an die Grundschulen des gesamten Landkreises Bad Kissingen.

27.10.2021Schulkonzerte „Karneval der Tiere“

10:00 Uhr · Schulkonzerte / Sonderprojekte · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

"Niemand hätte die beschwerliche Reise und den ungewohnten Kostümzwang auf sich genommen, wenn es sich nicht um ein kulturelles Ereignis von erregender Einmaligkeit handelte: den Karneval der Tiere." Mit diesen Worten beginnt der fabelhafte Text Loriots zu der noch fabelhafteren "Grande fantaisie zoologique" von Camille Saint-Saëns. Bei der heutigen Beliebtheit dieser Suite ist es kaum zu verstehen, dass der Komponist ihre Aufführung zu seinen Lebzeiten verbot, weil er um seinen guten Ruf fürchtete. Der Grund? Zum einen werden in den 14 kurzen Sätzen allerlei Tierrufe durch Musikinstrumente imitiert, zum anderen mehrere Berufskollegen Saint-Saëns' wie z.B. Jacques Offenbach, Hector Berlioz oder Gioachino Rossini veralbert.

Eine kleine Auswahl wichtiger Vertreter der gesamten Tierwelt lässt das "münchner puzzletheater" bei den Schulkonzerten des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau zu einem prächtigen Fest aufmarschieren: einen Löwen, wilde Esel, Kängurus und Goldfische, alle Sorten Vögel, ein Murmeltier und einen herrlichen Schwan... Die Hühner bauen eine Pyramide, auf deren Spitze ein Hahn im Kostüm Kaiser Napoleons balanciert, die Schildkröten führen ein wunderschönes Ballett vor, mit der Elefantendame als Primaballerina. Sogar Fossilien genießen unvergessliche Momente auf dem rauschenden Karnevalsfest der Tiere.

Die musikalische Leitung und die Moderation übernimmtn Gastdirigent Carlos Domínguez-Nieto. Das Programm dauert ca. 50 Minuten und richtet sich an die Grundschulen des gesamten Landkreises Bad Kissingen.

27.10.2021Schulkonzerte „Karneval der Tiere“

08:30 Uhr · Schulkonzerte / Sonderprojekte · Bad Brückenau/Staatsbad, König Ludwig I.-Saal

"Niemand hätte die beschwerliche Reise und den ungewohnten Kostümzwang auf sich genommen, wenn es sich nicht um ein kulturelles Ereignis von erregender Einmaligkeit handelte: den Karneval der Tiere." Mit diesen Worten beginnt der fabelhafte Text Loriots zu der noch fabelhafteren "Grande fantaisie zoologique" von Camille Saint-Saëns. Bei der heutigen Beliebtheit dieser Suite ist es kaum zu verstehen, dass der Komponist ihre Aufführung zu seinen Lebzeiten verbot, weil er um seinen guten Ruf fürchtete. Der Grund? Zum einen werden in den 14 kurzen Sätzen allerlei Tierrufe durch Musikinstrumente imitiert, zum anderen mehrere Berufskollegen Saint-Saëns' wie z.B. Jacques Offenbach, Hector Berlioz oder Gioachino Rossini veralbert.

Eine kleine Auswahl wichtiger Vertreter der gesamten Tierwelt lässt das "münchner puzzletheater" bei den Schulkonzerten des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau zu einem prächtigen Fest aufmarschieren: einen Löwen, wilde Esel, Kängurus und Goldfische, alle Sorten Vögel, ein Murmeltier und einen herrlichen Schwan... Die Hühner bauen eine Pyramide, auf deren Spitze ein Hahn im Kostüm Kaiser Napoleons balanciert, die Schildkröten führen ein wunderschönes Ballett vor, mit der Elefantendame als Primaballerina. Sogar Fossilien genießen unvergessliche Momente auf dem rauschenden Karnevalsfest der Tiere.

Die musikalische Leitung und die Moderation übernimmtn Gastdirigent Carlos Domínguez-Nieto. Das Programm dauert ca. 50 Minuten und richtet sich an die Grundschulen des gesamten Landkreises Bad Kissingen.