„Die Rhön ist im Kommen!“ Viele Faktoren tragen dazu bei, dass dieser Werbespruch Jahr für Jahr an Schubkraft gewinnt. Hinter jedem Faktor ist es das Engagement von Menschen, die das Rückgrat der Region bilden und dafür sorgen, dass die Rhöner – solide Partner im Alltag – auch Selbstverständliches wie zum Beispiel Musik so offerieren, dass sich die Leute in Bewegung setzen. 

In einer Welt, in der das Globale mit dem Kleinteiligen konkurriert, ihm manchmal auch weit voraus ist, tut es gut, mit Besonderem zu punkten, Musizierfreude erlebbar zu machen, mitreißende Klänge anzubieten. Das alles geschieht dabei vor einem kulturgeschichtlichen Hintergrund, der im Dreiländereck der deutschen Realitäten sein unverwechselbares Niveau entfaltet. 

Nehmen Sie sich Zeit für das BKO, dieses Rhöner Kultursignet, und lernen Sie es in seinen unterschiedlichen Facetten kennen, je nach Jahreslauf, je nach Lust und Laune. Dann werden Sie erleben, dass eine verschworene Gemeinde sich ihre Ideen und Impulse in und aus der Gemeinschaft holt, sie auf eigene Weise zelebriert, offen für das Fremde und selbstbewusst im Umgang mit allem Vertrauten. 

Warum kommt man oder frau wieder, wenn das erste Zusammentreffen eine(n) schon alle Eigenheiten entdecken ließ? Dort in der Rhön ist ein Klima an der Tagesordnung, das Wettervarianten bunt wie Tonarten bereithält – eben auch die in Dur und in Moll. Da spielt ein Orchester, das deutschlandweit Spitzenkräfte bindet. Da sind Räume und Anlagen, die sich jede Atmosphäre anverwandeln, so, wie einst Könige und andere Größen. Da will fast jeder, jede nach dem ersten Mal wieder und wieder gerufen sein. 

So jedenfalls ist es mir ergangen. Verwöhnt und beschwingt kam ich von großen Bühnen und von Zuschauerplätzen, die die Welt zu Gast haben, hierher und fand eine Welt, die Gäste damit lockt, dass auch sie gefeiert und aufgenommen werden und dadurch spüren, dass sie mir ihrer eigenen Präsenz die Umgebung bereichern, zum Bestandteil der fröhlich-offenen Stimmung werden. Was will einer, der hier stehen bleibt, um in Fahrt zu kommen, mehr? 

Auf Sie, ja, gerade auf Sie haben die Rhöner gewartet. Auch und gerade an ihrem ersten, zweiten und x-ten Abend. 

Mit denen allen
Ihr 

Dr. Thomas Goppel
Präsident im Bayerischen Musikrat und
Schirmherr des Jubiläumsjahres 2019